Die Hirsche

NAJU Naturforschergruppe Duvenstedt

Wir suchen aktuell eine ehrenamtliche Gruppenleitung für unsere Kindergruppe in Duvenstedt. Erfahre hier mehr.

Fotos: H. Peper

Programm

Die Naturforschergrupe "Hirsche" der Naturschutzjugend besteht aus einer gemischten Gruppe von engagierten Nachwuchs-Naturschützer*innen, die sich bereits in ihren jungen Jahren der Herausforderung gestellt haben die Natur und Umwelt in ihrem Stadtteil besser kennen zu lernen und gleichzeitig durch praktische Naturschutz -Aktionen und selbstorganisierte Projekte die Artenvielfalt in Hamburgs Norden zu schützen. 

 

Wir packen an....

... wenn wir Nisthilfen für Insekten und Vögel bauen.

... wenn wir mit unseren Aktionen das Moor renaturieren.

 

Wir gehen auf Expedition...

... wenn wir mit Kescher und Lupe untersuchen welche Tiere im Teich wohnen.

... wenn wir uns mit Fernglas auf die Lauer zur Kranich- und Hirschbeobachtung legen.

 

Diese und viele weitere Projekte zum Erforschen der Natur vor der Haustür und Aktionen zum Schutz der Umwelt erwarten dich in der Naturforschergruppe "Hirsche" in Hamburg-Duvenstedt!


„Rettet die OHRwürmer!“ – Zwei Konzerte in der Elphi mit den „Hirschen“

Über mehrere Monate hat die NAJU-Kindergruppe „Hirsche“ mit der Musikpädagogin Anna Kausche vom Philharmonischen Staatsorchester Hamburg ein Konzert zum Thema ‚Musik und Natur‘ vorbereitet. Ziel war es, das Publikum für die eigene Umwelt zu sensibilisieren. Dabei sollten Kinder, die sich für die Natur engagieren, das Konzert selber mitgestalten. Gemeinsam haben wir in der Vorbereitung Instrumente und Plakate gebastelt, haben im Duvenstedter Brook Naturgeräusche aufgenommen und Tierstimmen imitiert.

Am Sonntag, den 08.05.2022, war es dann soweit: die „Hirsche“ standen im kleinen Saal der Elbphilharmonie bei den zwei Familienkonzerten „Rettet die OHRwürmer!“ gemeinsam mit dem Philharmonischen Staatsorchester auf der Bühne und durften das Publikum eine knappe Stunde musikalisch und mit Naturgeräuschen in den Wald führen. Vom leisen Blätterrauschen und Vogelgezwitscher bei der „Morgenstimmung“ bis zum „Glühwürmchen-Idyll“ am Abend, wurden die „Hirsche“ zu Kuckuck und Kranich, Schmetterling und Motte, Krötenretter*innen und Umweltdemonstrant*innen.

Die Konzerte waren ausverkauft, das Publikum war begeistert und die „Hirsche“ hatten viel Spaß. Wir danken allen Beteiligten für einen so besonderen Tag!


Praktischer Klimaschutz: Moorrenaturierung im Duvenstedter Brook

Am Samstag, den 07.08.2021 haben die „Hirsche“ gemeinsam mit der Jugendgruppe „Eisvögel“ und weiteren ehrenamtlichen Helfer*innen aus der NAJU Hamburg einen Arbeitseinsatz zur Entkusselung im Moor im Duvenstedter Brook durchgeführt.

 

Bei der Renaturierung der Moorfläche „Beim Madenpohl“ im Duvenstedter Moor wurden kleine Birken und Kiefern, die dem Moor zu viel Wasser entziehen, entfernt. Dieses sogenannte „Entkusseln“ führt dazu, dass wieder mehr Wasser im Gebiet verbleibt. Das Trockenlegen der Moorflächen und der Torfabbau setzen große Mengen an schädlichem CO2 in die Atmosphäre frei. Durch die Wiedervernässung wird nun das Wachstum des Torfmooses und weiterer Moorpflanzen gefördert, wie zum Beispiel Wollgras, Sonnentau, Moosbeere, Glocken- und Rosmarinheide. Diese typischen Hochmoorpflanzen können sich jetzt wieder verstärkt ausbreiten. Damit wird das freigesetzte CO2 wieder gebunden. Alle Helfer*innen haben fleißig angepackt. Die kleinen Bäume und Äste wurden aus der Fläche herausgetragen und gestapelt. Diese Haufen dienen Insekten und Kleinsäugern als Unterschlupf. So konnten wir eine große Fläche entkusseln und einen wichtigen Beitrag zum Moorwachstum und damit zum Klimaschutz leisten.

Nebenbei beobachteten wir auch einige Tiere: Mooreidechsen, Wespenspinnen, verschiedene Libellen- und Heuschreckenarten und sogar eine Raupe des seltenen Kleinen Nachtpfauenauges.

Es hat allen Spaß gemacht und wir freuen uns auf die nächsten Arbeitseinsätze im Moor am 20.11.2021 und 29.01.2022! (Heinz Peper)

Fotos: H. Peper


GEOlino begleitet Pflanzaktion der „Hirsche“ an der Drosselbek

 Im Januar kam eine Anfrage vom Wissensmagazin für Kinder „GEOlino“ an die NAJU Hamburg. Sie möchten eine Naturschutzaktion einer Kindergruppe begleiten und dabei Interviews durchführen. Die Gruppenleiter*innen der Kindergruppe „Hirsche“ fanden diese Idee gut und haben mit Frau Bernadette Schmidt von GEOlino besprochen, dass eine Bachaktion dafür geeignet wäre. Die NAJU Hamburg (Gruppe „Eisvögel“) hat seit 13 Jahren eine Bachpatenschaft für die Drosselbek im NSG Wohldorfer Wald. Nun waren umfangreiche Planungen notwendig. Da wir eine Pflanzaktion an dem Bach durchführen wollten, wurden 100 Wasser- und Uferpflanzen über das Bezirksamt Wandsbek bestellt. Es musste geklärt werden, welche Pflanzen geeignet waren und an welcher Stelle sie gepflanzt werden sollten. An dieser Stelle vielen Dank an die Bachpatenbetreuerin Verena Rabe. Außerdem benötigte GEOlino von allen Kindern, die interviewt und fotografiert werden durften, eine Genehmigung der Eltern.

 Am 26. Mai 2021 war es dann soweit. 13 Kinder standen bereit, um in Kleingruppen die Pflanzen und Spaten von Frau Rabe in Empfang zu nehmen. Sie wurden außerdem begrüßt von GEOlino, der Journalistin Frau Schmidt und dem Fotografen, Herrn Koch. Die Kinder verteilten sich nun in kleinen Gruppen entlang der Drosselbek und begannen mit dem Einpflanzen unter fachlicher Begleitung. Anfangs hatte es noch geregnet, sodass es ein bisschen wie eine Schlammschlacht aussah. Die „Hirsche“ waren jedoch mit Begeisterung dabei und hatten auch viel Spaß. Frau Schmidt interviewte mehrere Kinder und Herr Koch machte viele Fotos. Sogar das Wetter spielte mit und die Sonne zeigte sich. Nach 1,5 Stunden waren alle 100 Pflanzen in und an der Drosselbek eingepflanzt. Es war eine tolle Aktion und die „Hirsche“ haben so zur Artenvielfalt im Bach beigetragen. Vielen Dank dafür! Frau Schmidt war ebenfalls begeistert von den Kindern: „Ja, uns hat es auch großen Spaß gemacht und die Kinder waren klasse.“ (Heinz Peper)

Der Artikel im Wissensmagazin GEOlino kann hier gelesen oder unten heruntergeladen werden.

 

Download
Die Hirsche in der GEOlino Nr.11/2021
GEOlino_11-2021_Seite_42_43_44_45.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.0 MB
Download
Die Hirsche in "Eltern family" Nr.04/2022
Der Artikel im Journal „Eltern family“ kann hier heruntergeladen werden.
Eltern_family_4-2022_Seite_1__72.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.4 MB

Fotos: Michael Koch


Download
Programm Hirsche 2022
Hirsche_Programm_2022_2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 865.9 KB

Gruppeninfo

  • Alter: ab Jahrgang 2013 und älter
  • Treffen: mittwochs, 14-tägig (2. und 4. Mittwoch), 16:30 Uhr bis 18:30 Uhr                 
  • Ort/Treffpunkt: Duvenstedter Brookhus / Duvenstedter Triftweg 140, 22397 Hamburg oder Wohldorfer Wald, Ecke Bredenbekstraße/Mühlenredder
  • Leitung: Leonie Kütemeyer und Hannah Werner

Kontakt

Du hast Interesse an der NAJU Kindergruppe "Hirsche" oder hast noch irgendwelche Rückfragen z.B. zum Programm, Ablauf...?

 

Dann füll einfach das u.s. Kontaktformular aus und die Gruppenleitung meldet dich bei dir!

 

Jedes Kind darf 2-3 Gruppentermine als "Schnupperstunden" besuchen! Sag' uns dafür bitte rechtzeitig Bescheid.

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Die NAJU Hamburg

Naturschutzjugend Hamburg

 

Landesgeschäftsstelle

Klaus-Groth-Straße 21

20535 Hamburg

 

Telefon:  040 - 69 70 89 20

 

www.naju-hamburg.de

 

E-Mail: mail@naju-hamburg.de

Die NAJU

NAJU (Naturschutzjugend im NABU)

im NABU Deutschland e.V.

Bundesgeschäftsstelle

Karlplatz 7

10117 Berlin

 

Telefon:  030 - 65 21 37 52 0

Telefax:   030 - 65 21 37 52 99

www.naju.de

 

E-Mail: naju@naju.de

 


Die NAJU vor Ort

Finde im NAJU-Terminkalender heraus wann und wo was stattfindet. Ihr wollt einen NAJU-Termin melden? Dann seid ihr hier auch genau richtig.